Zeitstrahl - Von der Druckvorlage zum fertigen Werbebanner
05.03.2020 | 7 Minuten Lesezeit

Einfaches Banner-Design dank der Vorlagen von CEWE

Wer für Messen, Außenwerbung oder für die eigenen Räumlichkeiten ein Werbebanner drucken lassen will, findet bei CEWE passende Vorlagen. Diese werden mit wenigen Klicks konfiguriert, lassen ausreichend Raum für eine individuelle Gestaltung und helfen, Fehler beim Erstellen der Druckdaten zu vermeiden. Auch der Designprozess lässt sich vereinfachen, wenn man ein paar einfache Tipps für ein gutes Werbebanner-Design beherzigt.

Werbebanner lohnen sich für jedes Unternehmen

Wer sein eigenes Unternehmen führt, sollte durch ein Werbebanner auf sich aufmerksam machen. Solche Banner eignen sich als Blickfang auf Messen, als Außenwerbung in der Nähe von Filialen oder als Teil des Corporate Designs in den Geschäfts- und Büroräumen. Damit Sie immer das Banner erhalten, das zum jeweiligen Zweck passt, bietet CEWE neben einem hochwertigen Druck und einer Vielfalt an Bannermaterialien und -formaten auch Druckvorlagen für die gängigsten Gestaltungsprogramme. Damit ist Banner-Design ganz einfach – unabhängig davon, ob Sie Designprofi sind oder die Gestaltungsaufgaben in Ihrem Unternehmen ohne viele Vorkenntnisse selbst in die Hand nehmen.

Bild und Text: Zeitlose Design-Elemente

Wie in allen Werbebereichen gibt es auch beim Banner-Design Trends. Wichtiger als solche Trends ist aber das Wissen um dauerhaft gültige Gestaltungsgrundsätze. Das betrifft insbesondere die Auswahl und Gestaltung von Bildern und Texten:
  • Bilder wecken Aufmerksamkeit. Sie werden unmittelbar wahrgenommen und prägen daher den ersten Eindruck, den Kunden von Ihrem Unternehmen gewinnen.
  • Texte erklären das Wichtigste. Deshalb sollten sie kurz sein und schnell die Botschaft vermitteln, die Sie mit Ihrem Banner transportieren wollen.
  • Bild und Text sollten zum Unternehmen passen. Ein hübsches Bild oder ein spannender Text erfüllen nicht ihren Zweck, wenn sie im Widerspruch zu ihrem Unternehmensimage stehen.

Natürlich gibt es durchaus auch Banner ohne Bilder, solche die nahezu ausschließlich mit Signalfarben Aufmerksamkeit erzeugen oder solche, die vergleichsweise viel Text beinhalten und daher eine gewisse Lesezeit voraussetzen. Im Allgemeinen sind die drei genannten Regeln eine gute Orientierungshilfe, wenn Sie mit der Bannergestaltung beginnen.

Die passenden Bilder für ein Banner auswählen

Egal, ob Sie ein Bild oder mehrere Bilder auswählen: Fragen Sie sich zunächst, ob die Bildauswahl zur Botschaft des Banners und zur Corporate Identity Ihres Unternehmens passt. Als Beispiel: Aufmerksamkeit kann man natürlich leicht mit einem Bild in grellen Farben oder mit einem freizügigen Foto erregen, aber passt das zu einer seriösen Anwaltskanzlei oder einem Pharmaunternehmen? Eher nicht! Wählen Sie also Bildmaterial, das Sie auch jederzeit auf Postern, Flyern oder anderem Werbematerial verwenden würden. Darüber hinaus sollen Bilder folgende Aufgaben erfüllen:
  • Neugier wecken
  • den Blick auf sich lenken
  • gut erkennbar und einfach verständlich sein

Extra-Tipp: Fotos, Illustrationen, Logos – Bildmaterial kann aus verschiedenen Elementen bestehen. Kombiniert man unterschiedliche Elemente, sollten sie zueinander passen und ihre Zahl nicht zu groß sein. Im Zweifelsfall sollten Sie lieber auf ein paar Elemente verzichten, um den Betrachter visuell nicht zu überfordern.

Den richtigen Text für das Werbebanner erstellen

Der Text ergänzt das Bildmaterial und kann Ihre Botschaft präziser vermitteln. Das sollte er in wenigen Sekunden erreichen und dabei glaubwürdig wirken. Das ist nicht immer eine leichte Aufgabe. Zum Glück kann man auch bei Texten mit mehreren Elementen arbeiten. So setzt man beispielsweise unter eine große Überschrift eine kleinere Subline oder verwendet an einer anderen Stelle auf dem Banner einen Slogan. Wichtig bei Texten ist auch, dass die Wortwahl zum Unternehmen passt.

Woran Sie ein gutes Banner-Design erkennen

Überzeugend gestaltete Banner zeichnen sich nicht nur durch gutes Bild- und Textmaterial aus, sondern auch durch …
  • Einzigartigkeit. Das heißt, sie sehen nicht aus wie die Banner der Konkurrenz, sondern sind eigenständig.
  • einen Wiedererkennungswert. Wer die Firma bereits kennt, wird das Banner gleich mit ihr verbinden. Besonders einfach erreichen Sie diesen Effekt durch Logos und andere zum Corporate Design gehörende Elemente.

Bevor Sie Ihre Banner in den Druck geben, empfiehlt es sich, das Design noch einmal genau zu prüfen und sich folgende Fragen zu stellen:

  • Ist die Botschaft des Banners leicht verständlich?
  • Wenn Sie ein potenzieller Kunde wären, würde das Banner bei Ihnen Aufmerksamkeit und Interesse wecken?
  • Würden Sie sich durch das Banner angesprochen fühlen und würden Sie mehr über die Dienstleistungen oder Produkte des Unternehmens erfahren wollen?

Wenn Sie all diese Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, ist das ein klares Indiz dafür, dass Ihr Banner-Design gelungen ist.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Flyer
werbemittel Handzettel, Flugblatt, Handout, overnight
Flyer
Poster
werbemittel Plakate, Aushang, Hohlkammerplatten
Poster
Stoffbanner
werbetechnik Werbebanner, Werbeträger, Planen, Textilspannrahmen
Stoffbanner

Entdecken Sie unsere Artikel über folgende Themen